Ausflug 5./6. Klasse

Ausflug nach Avenches und Neuchâtel

Au bord du lac à Neuchâtel

Am 22. Juni um 8.15 war es soweit. Nach einem Jahr Französischunterricht bei Frau Schnyder fuhren wir mit einem VBL‐Reisecar über den Röstigraben ins Welschland.

Zuerst besichtigten wir die römischen Ruinen in Avenches. Hier hat uns vor allem die riesige Arena beeindruckt in der einst die Gladiatorenkämpfe stattgefunden haben. Man konnte auch Säulen und Tempelmauern bestaunen.

Nach einer kurzen Fahrt nach Neuchâtel verbrachten wir die Mittagspause am See. Einige von uns kühlten sich im See ab und assen danach das Picknick im Park.

Nachher besichtigten wir das Schloss Neuchâtel und die Altstadt. Hier kam es uns vor als ob wir im Ausland wären. Alle sprachen Französisch und die Häuser sahen ganz anders aus.

Danach führten wir an der Seepromenade ein Interview mit einer französischsprachigen Person durch. Wir waren sehr nervös.! Zu unserem Erstaunen hat es aber gut geklappt und alle kamen nach einer Weile erleichtert und ein bisschen Stolz mit dem ausgefüllten Interview zurück. Nun fuhren wir über Biel/Bienne wieder ins Entlebuch.

Der Ausflug ins französischsprachige Gebiet wird allen in guter Erinnerung bleiben.

Unser Luxuscar
Staunen in Avenches
Ruinen erkunden
Château Neuchâtel