Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Ursula Müller-Schäfer

Erreichbarkeit:

Frau Müller ist immer dienstags an der Schule.

Telefon: 079 708 97 82
E-Mail: ursula.müller@schule-doppleschwand.ch

Die Schulsozialarbeit (SSA) kommt dann zum Zug, wenn das Lernen und/ oder das Wohlbefinden von SchülerInnen beeinträchtigt ist. Es handelt sich um ein Angebot im Schulhaus, das von den Lernenden sowie den Eltern und den Lehrpersonen in Anspruch genommen werden kann.

 

Dieses Angebot beinhaltet:

die Unterstützung und Begleitung der Lernenden bei Sorgen jeglicher Art, bei persönlichen Problemen oder bei Unstimmigkeiten untereinander

die Förderung der Selbst- und Sozialkompetenzen von Kindern und Jugendlichen sowie die Erarbeitung von Bewältigungsstrategien

die Beratung und Unterstützung der Eltern Fragen rund um das Erwachsenwerden ihrer Kinder und bei der Alltagsbewältigung

die Entlastung und Beratung der Lehrpersonen in sozialpädagogischen Fragen und schwierigen Situationen im Schulalltag

 

Die Schulsozialarbeiterin ist im Schulhaus tätig und kann telefonisch, per E-Mail, SMS oder über den SSA-Briefkasten von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrpersonen kontaktiert werden. In Einzel-, Gruppen- und/ oder Klassengesprächen werden während des Unterrichts oder in der Freizeit Lösungen erarbeitet.

Die Kontaktaufnahme basiert auf dem Prinzip der relativen Freiwilligkeit. Ein Erstkontakt kann durch ein Elternteil, die Lehrpersonen oder die Schulleitung verordnet werden. Die Beteiligten entscheiden, ob das Angebot der Schulsozialarbeit weiter in Anspruch genommen wird.

Die Schulsozialarbeit hat Schweigepflicht, bezieht aber SchülerInnen, Eltern, Lehrpersonen und Beteiligte dort ein, wo es sinnvoll und nötig ist. Zudem informiert sie über andere Hilfsangebote und vermittelt spezialisierte Fachstellen (externe Beratungsstellen, Schulpsychologischer Dienst, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst).

Ursula Müller leistet mit ihrer Tätigkeit als Schulsozialarbeiterin einen Beitrag zu einem angenehmen und lernförderlichen Schulklima. Sie freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und darauf, Sie vielleicht bald persönlich kennenzulernen.

Konzept 2014